Das Areal zwischen Löscheranlagen, Volksplatz und dem Wohngebiet „Am Hochhaus“ wird seit jeher „Apfelwiese“ genannt. Heute umfasst es einen Parkplatz, eine zentrale Fläche für den ruhenden Verkehr, die mit Laubgehölzen bepflanzt ist. 

Die Hauptfläche befindet sich nördlich der Johann-Sebastian-Bach-Straße und westlich der Röthaer Straße. Hier wurden 83 Pkw-Stellplätze, 3 Behindertenstellplätze sowie 7 Busstellplätze geschaffen. Zusätzlich wurde ein verbindender Gehweg mit ungebundener Decke von der Schillerstraße zur „Apfelwiese“ asphaltiert bzw. gepflastert, der als Anbindung an den zentralen Erholungsbereich Löscheranlagen dient. 

Der Parkplatz befindet sich in zentrumsnaher Lage Bornas. Er wird hauptsächlich in Zusammenhang mit Veranstaltungen des in unmittelbarer Nähe gelegenen Stadtkulturhauses sowie der Open-Air-EventArena  „Volksplatz“ genutzt. 

Die auf dem Parkplatz „Apfelwiese“ eingerichteten Stellplätze für Busse, ermöglichen zudem den Gästen den Besuch von Sportveranstaltungen des in der Nähe befindlichen Rudolf-Harbig-Stadions. Auch im Zusammenhang mit Stadtfesten können die Busstellplätze auf Grund ihrer zentrumsnahen Lage gut genutzt werden. 

Dieses Projekt ist abgeschlossen.

zuwendungsfähige Gesamtausgaben: 378.200 €

davon EFRE-Mittel in Höhe von: 283.700 €

Eigenanteil der Stadt Borna: 94.500 €

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok