Wie schon in der zurückliegenden EFRE-Förderperiode, ist es das wesentliche Grundanliegen von Oberbürgermeisterin Simone Luedtke, die Bürgerinnen und Bürger Bornas über die gesamte, neue Förderperiode von 2014 bis 2020 – und unter Umständen drüber hinaus, wenn die Fördermöglichkeiten in die Verlängerung gehen – umfassend zu informieren und in die Prozesse innerhalb der Stadt und ihrer Entwicklung einzubeziehen. So sollen auch die bereits erfolgreichen und bewährten Mittel und Wege weiter gegangen werden. Dazu gehören unsere StadtGespräche genauso wie die "Tage der offenen Baustelle" und natürlich Informationsbroschüren wie diese. Außerdem werden wir in gewohnter Art und Weise auch in regelmäßigen Abständen im Bornaer Stadtjournal über die neuesten Entwicklungen informieren. Darüber hinaus wird es auch wieder eine öffentliche PowerPoint-Präsentation – analog zur im Jahr 2015 veröffentlichten – geben.

Über diese separate Internetpräsentation erhalten Interessierte außerdem laufend aktuelle Informationen zu den Projekten und Vorhaben. Hier informieren wir auch zu den ESF-Projekten in unserer Stadt.

Die gesamte Öffentlichkeitsarbeit verfolgt dabei die klare Linie, nicht nur über Investitionsmaßnahmen und Bauprojekte zu berichten; es ist das Ziel der Oberbürgermeisterin mit den Bürgerinnen und Bürgern in direkten Kontakt und Dialog zu treten. Damit streben wir den unmittelbaren Gedankenaustausch mit allen Beteiligten Akteuren an, um Anregungen und Hinweise auch in die laufenden Planungen und Projekte aufnehmen zu können.

Als besonders konstruktiv haben sich hierfür in der Vergangenheit die StadtGespräche und "Tage der offenen Baustellen" erwiesen. Jeder ist eingeladen, sich zu diesen Gelegenheiten umfassend zu informieren und seine Meinung und Gedanken aktiv in diesen dynamischen Prozess der Stadtentwicklung einzubringen.

Dies wollen wir auch zukünftig fortsetzen, damit sich unsere Stadt mit allen in ihr lebenden Bürgerinnen und Bürgern weiterentwickeln kann und nicht an ihnen vorbei. Deshalb laden wir Sie schon jetzt ein, sich in diesen wichtigen Prozess einzumischen, gemeinsam den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und Borna auch in den kommenden Jahren Stück für Stück schöner, lebens- und liebeswerter zu gestalten. Schließlich ist Borna nur das, was wir aus unserer Stadt machen. Wir haben es in der Hand.  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok